Shop Around the Corner

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Drama
     Düsteres
     Für Frauen
     Klassiker
     Plays
     Historisches
     Humorvolles
     Filmbücher
     DDR-Literatur
     Kinder- und Jugend
     Short Stories
     Miscellaneous
     Non-Fiction
     Allgemeine Fakten

* mehr
     A - B
     C - D
     E - F
     G - H
     I - J
     K - L
     M - N
     O - P - Q
     R - S
     T - U
     V- W- X - Y - Z






Nora Roberts "Lilien im Sommerwind"



Meine Freundin ist begeisteter Roberts-Fan und schenkt mir ab und zu auch mal ein Roberts-Buch. Dieses hier bekam ich nachtr?glich zu meinem Geburtstag, und hab es dann auch gleich mal gelesen.

Titel und auch Cover w?rden ja eigentlich auf leichte Frauen-Lekt?re f?r den Sommer schlie?en lassen, aber schon der Klappentext verr?t, dass dem nicht so ist.

Es geht um Tory Bodeen, die die Gabe hat, gewisse Dinge vorher zu sehen. So auch den Mord an ihrer besten Freundin Hope. Beide M?dchen waren damals erst 8 Jahre alt.
Nun, 18 Jahre sp?ter, kehrt Tory in ihre Heimatstadt zur?ck. Sie will dort ihr Leben neu ordnen, ein Gesch?ft aufbauen und vor allem endlich den Mord an ihrer besten Freundin aufkl?ren. Hope's Familie, besonders ihre Mutter, geben immer noch Tory die indirekte Schuld an dem Mord. Nur Hope's Bruder schl?gt sich auf ihre Seite.

Teilweise war das Buch ganz sch?n grausam. Er spielt im S?den der USA, und nachdem langsam muss ich annehmen, dass es dort gang und g?be ist seine Kinder zu schlagen. Bei "Little Altars Everywhere" von Rebecca Wells ist es genauso. Vielleicht ist es aber auch auf der ganzen Welt so, und man ist sich dessen nur nicht wirklich bewu?t. Ich bekomme jedenfalls immer eine Riesenwut auf solche Typen, die ihre Frau oder Kinder z?chtigen m?ssen.
Spannend war es auch bis zum Schlu?. Es gibt zwar einen offensichtlichen Verd?chtigen, aber irgendwie denkt man doch immer noch, dass die L?sung ja nicht ganz so einfach sein kann. Oder liegt vielleicht gerade darin der Clou: es ist so einfach, dass niemand darauf wetten w?rde und was anderes annimmt? Lest einfach selbst. Ich habe meinen ersten Roberts-Roman jedenfalls sehr genossen.

Gelesen: August 2005

4.10.05 22:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung