Shop Around the Corner

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Drama
     Düsteres
     Für Frauen
     Klassiker
     Plays
     Historisches
     Humorvolles
     Filmbücher
     DDR-Literatur
     Kinder- und Jugend
     Short Stories
     Miscellaneous
     Non-Fiction
     Allgemeine Fakten

* mehr
     A - B
     C - D
     E - F
     G - H
     I - J
     K - L
     M - N
     O - P - Q
     R - S
     T - U
     V- W- X - Y - Z






Jane Smiley "Tausend Morgen"



Um die Erbschaftssteuer zu umgehen, schenkt der geizige Farmer Laurence Cook sein Land - Tausend Morgen gro? - seinen drei T?chtern bereits vor seinem Tod. Die j?ngste ist nicht wirklich an dem Land interessiert, sie macht als Anw?ltin in der Stadt Karriere. Die beiden ?lteren T?chter Ginny und Rose bewirtschaften das Land zusammen mit ihren Ehem?nnern, und wollen nun ?ber 'ihr' Land auch selbst bestimmen. Doch der Vater will sich die Funktion des Oberh?uptlings nicht so leicht nehmen lassen und braust auf. Mit Hilfe der j?nsten Tochter strengt er einen Prozess gegen die anderen zwei an, um sein Land zur?ck zu bekommen. Dieser Zwist zerst?rt die gesamte Familie.

Die Geschichte wird aus der Sicht der ?ltesten Schwester erz?hlt. Seit langem verheiratet beginnt sie aus heiterem Himmel eine Aff?re mit einem Nachbarn und sieht schon eine neue Zukunft vor sich. Doch dann wendet sich der Nachbar lieber der anderen Schwester zu, die Eifersucht entzweit die sich einst liebenden Schwestern. Zeitgleich erinnert sich beide an Dinge, die sie lange Zeit verdr?ngt hatten: was ihr Vater ihnen in ihrer Jugend angetan hat. Nachdem die Mutter fr?h verstorben ist, holte sich der Vater die Streicheleinheiten und mehr in ihren Betten. Aber dieser Aspekt des Vergewaltigung/Inzest ist nur ein Bruchteil der Geschichte, die sehr vielschichtig ist.

Gut gefallen hat mir, dass einzelne Charaktere nicht einfach nur schwarz/wei? waren, sondern mitunter sehr vielseitig. Dennoch fand ich das Buch nur m??ig gut. Die ersten 200 Seiten sind ziemlich m?hsam, etwas zu langatmig. Die letzten 100 Seiten waren f?r mich am spannendsten, da ist dann wirklich allerhand passiert.

Gelesen: Juni 2005
18.10.05 21:04
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung